Kulinarik

Typisches Landesessen in Weißrussland

Die weißrussische Küche ist vielleicht nicht so allgemein bekannt, aber es gibt eine Reihe interessanter und köstlicher Gerichte. Aufgrund der Tatsache, dass Weißrussland ein slawisches Land ist, ist es nicht verwunderlich, dass seine Küche viel mit der russischen, ukrainischen und polnischen Küche gemein hat. Dennoch gibt es viele einzigartige weißrussische Gerichte, die Sie nur hier probieren können. Die Besonderheiten der Küche beruhen auf den lokalen Zutaten: Kartoffeln, Fleisch, Milch und Gemüse.

Gerichte aus Kartoffeln

Die Weißrussen verwenden oft geriebene Kartoffeln in ihren Gerichten. Sie finden es in einer Vielzahl von Rezepten der nationalen Küche. Das wohl beliebteste Gericht unter den Einwohnern des Landes ist "Draniki" - eine Art Kartoffelpuffer. Sie werden normalerweise mit saurer Sahne oder Speck mit einem Zusatz von verschiedenen Soßen gegessen. Kartoffeln werden auch für verschiedene Pasteten und Torten verwendet, wie zum Beispiel "Kartoflaniki" und "Babka". Ein weiteres traditionelles Rezept für die weißrussische Küche sind dicke Mehlpfannkuchen mit verschiedenen Füllungen.

Suppen und Vorspeisen

Typische Vorspeisen sind dicke Suppen, die bekanntesten sind "Polivka" (Getreide- und Gemüsesuppe), "Krupenia" und "Zhur". Mehlspeisen werden durch "zatirki" und "klecki" dargestellt - gekochte Teigstücke oder auch Kartoffeln, die mit Speck und gebratenen Zwiebeln serviert werden. Ein weiterer interessanter und dabei süßer Geschmack bietet ein Brei, bestehend aus Mehl mit Honig und Beeren, genannt "Kulaga".

Fleischgerichte

Fleischliebhaber werden angenehm überrascht sein vom Geschmack von "Pechista", "Vereshchaka" und "Vantrobianka" - verschiedenen Arten von gedünsteten, gerösteten Fleischstücken, Wurst und Rippchen, die in der weißrussischen Küche beliebt sind.

Die besten Restaurants

Nachdem wir über die wichtigsten belarussischen Gerichte und die nationale Küche im Allgemeinen berichtet haben nennen wir nun einige Restaurant, an denen Sie sie probieren können. Eines der bekanntesten ist das Restaurant "Vasilki“, welches es secchs mal verteilt im Land gibt. Die Restaurants sind im traditionellen Stil eines Dorfhauses eingerichtet. Die Portionen auf den Tellern hier sind groß, wie es in slawischen Ländern sein muss. Zum Nachtisch können Sie eine Apfel- oder Birnentarte oder traditionellen Hüttenäse genießen. Ein weiterer Ort der eher für Leute geeignet ist die gerne schnell essen, ist das Restaurant "Lido". Eine riesige Fläche, mehrere Räume, gemütliche Atmosphäre und das Hauptaugenmerk liegt auf dem Prinzip der "offenen Küche". Hier können Besucher ihre Gerichte nach Belieben auswählen und füllen. Besonders hervorzuheben ist auch das Restaurant "Siabry". Es vereint Elemente traditioneller weißrussischer Tavernen und Gehöfte aus der Vergangenheit. Eine solche Atmosphäre eines traditionellen Restaurants ist in allem zu spüren: Sowohl in der Speisekarte als auch im Innenraum, den Möbeln und der Kleidung der Kellner. Neben der nationalen Küche gibt es zudem auch ein europäisches Menü. Im Allgemeinen zeigen sich traditionelle weißrussische Gerichte nicht nur in den Zutaten, sondern auch in einem besonderen Umgang mit den verwendeten Produkten. Auf jeden Fall wird das Ergebnis auch die anspruchsvollsten Feinschmecker angenehm überraschen.